Spendenlauf WS 13/14

You are here

Spendenlauf WS 13/14

Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Ricarda Huch, 1864 – 1947, deutsche Schriftstellerin).

In diesem Sinne entschlossen wir uns, ebenso wie die Jahrgänge zuvor im Rahmen der PMMinsight einen Spendenlauf zu organisieren. An einem regnerischen/sonnigen/kalten/etc… Dienstagmorgen im November trafen sich die 21 Studenten der PMMinsight um im Park des Allmandring Runden für einen guten Zweck zu drehen. Wie auch in den letzten Jahren wird ein Teil der Spenden, die hauptsächlich von Familien und Freunden entrichtet werden, zur Finanzierung der PMMinsight genutzt. Der Rest wird an eine wohltätige Organisation gespendet. In unserem Falle haben wir uns dazu entschieden 40% unseres Erlöses an die eva zu spenden. Die, 1830 in Esslingen gegründete, evangelische Gesellschaft besteht heute aus etwa 90 Diensten, 1000 hauptamtlichen und über 600 ehrenamtlichen Mitarbeitern (vgl.: http://bit.ly/1iAPbLo ).

Diese Mitarbeiter teilen sich auf verschiedene Gebiete auf, um Menschen mit den unterschiedlichsten Problemen zu unterstützen. Angefangen von alten Menschen, die an Demenz und/oder anderen Krankheiten leiden, ihnen helfen sie, die Probleme des alltäglichen Lebens zu lösen. Auch haben sie mehrere Angebote um Angehörige kranker Menschen zu unterstützen um ihnen zu zeigen, wie sie mit der Krankheit des Partners umgehen können.

Doch auch junge Menschen erhalten Unterstützung durch die eva. So werden Familien aus sozial schwachen Schichten unterstützt, wenn sie mit dem Familienleben überfordert sind. Den Kindern wird dabei geholfen, regelmäßig zur Schule zu gehen und die Hausaufgaben zu machen und auch die Eltern haben Anlaufstellen für ihre Probleme und Fragen. Weiterhin hilft die eva jugendlichen Straftätern nach ihren Strafen wieder in die Gesellschaft eingegliedert zu werden um weitere Straftaten zu verhindern. Sie vermitteln Praktika und Lehrstellen um ihnen den Einstieg in ein normales Leben zu erleichtern.

Weiterhin bietet die eva Wohnungslosen jeglichen Alters Übergangsunterkünfte an, um ihnen so eine neue Perspektive aufzuzeigen, damit sie wieder Arbeit suchen und finden können und somit wieder ein geregelteres Leben führen können. Auch für Suchtkranke wird Hilfe angeboten, sei es Betreuung der durch die Sucht geistig stark eingeschränkten Personen, als auch Hilfe zur Selbsthilfe und Vermittlung von Therapieplätzen.

Die eva hat noch viele weitere Angebote, wie Hilfe für Migranten, Telefonseelsorge, Hospiz, Schuldnerberatung, AIDS-Beratung und auch Schwangerenberatung werden von den speziell geschulten Mitarbeitern der eva durchgeführt.

Aus diesen und vielen weiteren Gründen haben wir uns dafür entschieden, an die eva zu spenden. Sie helfen nicht nur einer Bevölkerungsgruppe, der es schlecht geht, sondern vielen, die Hilfe benötigen. Das ist insofern eine gute Sache, dass unsere Spende für viele gute Zwecke eingesetzt werden kann. Wir freuen uns, dass unser erlaufenes Geld somit an den unterschiedlichsten Stellen eingesetzt werden kann und hoffen, dass die eva auch in Zukunft vielen  Menschen und Familien helfen kann.

Nach einer Stunde schweißtreibender Bewegung stand fest: wir haben insgesamt 1.568 € erlaufen und werden davon 627,20 € an die eva spenden. Der Rest kommt unserem Projekt PMMinsight zu Gute, welches Sie, wenn Sie diesen Artikel lesen bereits in den Händen halten. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht auch körperlich und nicht nur geistig für dieses Projekt zu arbeiten und wir hoffen, dass wir die Tradition würdig weiter geführt haben.